Manners & More

Umgangsformen für Leute von Morgen

Was ist Klasse?

Klasse hat gewissermassen auch mit Stil zu tun. So wie es auch BLIGG in seinem Song «Manhattan» besingt: «Mach’s mit Stil, oder lass es si!»

Aber Klasse ist viel mehr als das: Menschen mit Klasse besitzen emotionale Intelligenz. Und was heisst dies nun genau? Solche Menschen gehen behutsam mit den Gefühlen anderer um, sie sind respekt- und rücksichtsvoll. Sie sind aufmerksam anderen gegenüber, sind gütig, wohl-wollend und wirken stets unterstützend und fördernd.

Neid oder Eifersucht kennen sie nicht. Denn Frauen und Männer mit Klasse haben genügend Selbstbewusstsein. Sie sind höflich, freundlich und können auch mal über sich selbst lachen.

Klasse hat auch etwas mit innerer Haltung zu tun – und wenn diese kongruent ist mit der äusseren Haltung, dann ist es Klasse. Solche Menschen haben Eleganz und sind nicht von Mode abhängig. Sie gehen nicht mit der Masse, denn sie haben ihren eigenen Stil gefunden, folgen dem eigenen Geschmack und ihrer Intuition. Sie lassen sich deshalb nicht von aussen beeinflussen sondern ruhen in sich selbst.

Ein Mensch mit Klasse wird auch niemals seine Machtposition ausnützen, sondern diese stets «zum Wohle Aller» einsetzen; denn er oder sie sind sich ihrer Verantwortung bewusst.

«Klasse-Menschen» klatschen und tratschen auch nicht über andere, nicht anwesende Leute, denn sie haben Moral. Wenn sie kritisieren, dann tun sie dies konstruktiv und unter vier Augen, denn sie sind rücksichtsvoll und besonnen.

Klasse besitzt, wer sämtliche Menschen gleich behandelt, unabhängig von Rang und Einkommen. Jemand, der das Zimmermädchen im Hotel gleich behandelt wie den Herrn Direktor, der- oder diejenige hat Klasse.

Klasse kann man ein Stück weit lernen, auch wenn man sie nicht von Zuhause aus mit auf den Weg bekommen hat. Jedoch erfordert es auch einiges von uns: ein stetes Interesse und eine Wachsamkeit allem Neuen (und Alten) gegenüber – den Menschen im generellen. Denn wir können immer etwas dazu lernen, von Jung oder Alt – und ganz besonders auch von Menschen, welche aus einer anderen Kultur als wir selbst stammen, profitieren wir oft am meisten. Daraus resultiert dann auch ein: «Charisma», etwas, was wir alle anstreben und worum Menschen, welche es haben, beneidet werden.

Charisma hat nichts mit Alter oder Schönheit zu tun. Wir alle können es erwerben, mit Achtsamkeit, Wahrnehmung und Herz: für die Menschen und alle anderen Lebewesen.

 

 

 

«Der Stil ist die Physiognomie des Geistes.»
Arthur Schopenhauer